Archiv der Kategorie: Bücher

Das Rudolf Gutachten – Gutachten über die ‚Gaskammern‘ von Auschwitz

20140406-135147.jpg

Seit der Erstveröffentlichung dieses Gutachtens sind zehn Jahre ins Land gezogen. Zehn Jahre massive, aber in der Sache wirkungslose persönliche Angriffe auf den Verfasser dieses Werkes sowie ungezählte gescheiterte Widerlegungsversuche veranlaßten den Autor nun, sein Gutachten zu überarbeiten, zu ergänzen und für den Laien verständlicher zu machen. Die Schlußfolgerungen des damaligen Mitarbeiters am Max-Planck-Institut in Stuttgart sind daher heute noch klarer und zwingender als zuvor:

Die Schlußfolgerung des revolutionären Leuchter-Reports ist richtig: Die angeblichen Menschengaskammern von Auschwitz können aus chemischen und technischen Gründen nicht existiert haben!

„Diese wissenschaftlichen Analysen sind perfekt.“—H. Westra, Anne-Frank-Stiftung, BRT 1 (Belgien), 27.4.1995

„Insgesamt stützt er sich auf Literatur, die lange vor diesem Bericht verfaßt worden ist, und muß als wissenschaftlich annehmbar bezeichnet werden.“—Prof. Dr. Henri Ramuz, Gutachten zum Rudolf Gutachten, 18.5.1997“

Quelle

Hier ist das Buch als PDF-Datei erhältlich.

Hier ist das Buch in gedruckter Form erhältlich.

Falls Sie sich entscheiden, das Buch als freie PDF-Datei herunterzuladen anstatt davon ein gedrucktes Exemplar käuflich zu erwerben, erwägen Sie bitte, dem Autor für seine Mühen und für sein erlittenes Unrecht (er erhielt für dieses Buch eine Freiheitsstrafe von 14 Monaten) durch eine Spende zu unterstützen. Details dazu finden Sie auf seiner Website.

;

Advertisements

Vorlesungen über den Holocaust

20140406-133725.jpg

Seit 1992 hält der deutsche Wissenschaftler Germar Rudolf Vorlesungen vor verschiedenen akademischen Zuhörerkreisen in aller Welt. Sein Thema ist sehr kontrovers: der Holocaust im Lichte neuer kriminologischer und historischer Forschungsergebnisse. Seine Zuhörer meinen anfangs, recht genau zu wissen, was der „Holocaust“ eigentlich ist, aber schon nach kurzer Zeit wird ihr Weltbild durch die vorgelegten Beweise völlig über den Haufen geworfen. Obwohl Rudolf vor seinem Publikum nichts anderes präsentiert als ausgewachsenen Holocaust-Revisionismus, fallen seine Argumente dennoch auf fruchtbaren Boden, da sie pädagogisch einfühlsam und auf wissenschaftliche Weise präsentiert werden. Dieses Buch ist eine literarische Ausarbeitung von Rudolfs Vorlesungen, angereichert mit den neuesten Erkenntnissen der Geschichtswissenschaft zu einem Thema, das die Regierungen der deutschsprachigen Länder per Strafrecht regulieren wollen.

Wie sein Thema, so ist auch der Stil des Buches einzigartig: Es ist ein Dialog zwischen dem Referenten einerseits, der dem Leser die wichtigsten Erkenntnissen dieser weltweiten Kontroverse darlegt, und den Reaktionen aus dem Publikum andererseits, mit kritischen Anmerkungen, Einwänden und Gegenargumenten. Die Vorlesungen über den Holocaust lesen sich wie ein lebhafter, spannender Schlagabtausch zwischen Personen mit unterschiedlichen Ansichten. Die üblichen moralischen, politischen, und scheinwissenschaftlichen Argumente gegen den Revisionismus werden alle angeführt und gekonnt widerlegt. Dieses Buch ist daher ein Kompendium von Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Holocaust und seiner kritischen Wiederbetrachtung. Mit seinen über tausend Verweisen auf Quellen und weiterführende Literatur ist dieses leicht verständliche Buch die beste Einführung in dieses brandheiße Tabuthema sowohl für den interessierten Laien wie auch für Geschichtsliebhaber.

Quelle

Hier ist das Buch als PDF-Datei erhältlich.

Hier ist das Buch in gedruckter Form erhältlich.

Falls Sie sich entscheiden, das Buch als freie PDF-Datei herunterzuladen anstatt davon ein gedrucktes Exemplar käuflich zu erwerben, erwägen Sie bitte, dem Autor für seine Mühen und für sein erlittenes Unrecht (er erhielt für dieses Buch eine Freiheitsstrafe von 30 Monaten und eine Geldbuße von 21.000 Euro) durch eine Spende zu unterstützen. Details dazu finden Sie auf seiner Website.